Frauen - Hormone - Wechseljahre

 

Frauenprobleme werden oft nicht ernst genommen. Dabei ist es gar nicht so schwer, zu verstehen was im weiblichen Körper passiert, wenn man die Grundlagen kennt und die moderne Labordiagnostik nutzt. Einen entsprechenden Hormonstatus sollte man aus dem Speichel erstellen lassen. Nur dann sind die Werte auch entsprechend aussagekräftig.


Frauen sollten sich von ihren Gynäkologen genau über Risiken und Nebenwirkungen aufklären lassen, bevor sie sich zu einer Hormoneinnahme entschließen. Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft hat in ihrer "Handlungsleitlinie Hormontherapie aus Empfehlungen zur Therapie mit Östrogenen/Östrogen-Gestagen-Kombinationen im Klimakterium, Arzneiverordnung in der Praxis, Sonderheft, 1. Auflage, August 2003", ganz klar die Risiken beschrieben, die die Hormonersatztherapie hat, nämlich

Brustkrebs
Gebärmutterkrebs
Generell erhöhtes Karzinomrisiko
Herzinfarkt
Schlaganfall
Thromboembolien
Gallenblasenerkrankungen

Der Hormon-Speicheltest kostet ca. 130 € und ist in meiner Praxis erhältlich. Auch über alternative Therapiemethoden - anstatt Hormone - informiere ich Sie gerne. Beachten Sie hierzu auch meine Seite mit Termine Vorträge in der linken Menüleiste.