"Meine Therapieverfahren und deren Wirkungen sind schulmedizinisch/wissenschaftlich weder bewiesen noch anerkannt. Sie beruhen ausschließlich auf dem Erfahrungswissen der Naturheilkunde. Der Verlauf und Erfolg der Behandlung hängt stets von individuellen Faktoren des Patienten ab. Bei keiner der aufgeführten Therapien verspreche oder garantiere ich eine Heilung oder Linderung einer Erkrankung."
Um in keine Abmahnfalle zu tappen, sind meine Kollegen und ich leider gezwungen, diesen vermutlich verwirrenden Absatz zu schreiben. Merkwürdigerweise dürfen große Pharmaunternehmen in ihrer Werbung Versprechen über Behandlungserfolge geben. Man kann sich nur noch wundern!

 

THERAPIEN

bei Erkrankungen des Bewegungsapparates:

  • Behandlung nach der Typaldos-Methode
    Fasziendistorsionsmodell nach Stephen Typaldos / FDM

  • Hock-Methode
  • Chiropraktik
  • Vital Wellen Therapie (Ultraschall-Therapie)
  • Schröpfen
  • Baunscheidtieren
  • Neuraltherapie
  • Ohrakupunktur
  • Cantharidenpflaster

bei internistischen Erkrankungen:

  • Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente)
  • mikrobiologische und erweiterte Therapie des Darmes
  • Ausleitung, Entgiftung
  • Aderlass
  • Baunscheidtieren
  • Ohrakupunktur
  • Komplex-Homöopathie
  • Bioidentische Hormone in homöopathischer Dosierung
  • Phytotherapie – Pflanzenheilkunde
  • Spagyrische Mittel - Spagyrik
  • Bachblüten

Und last but not least - sowohl bei Erkrankungen des Bewegungsapparates als auch internistischen Erkrankungen - sowohl als Test- wie auch Therapieverfahren:

  • Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt

Ich habe lange damit gehadert, da ich doch sehr bodenständig in meiner Arbeit bin. Aber schließlich hat es mich überzeugt. Und für alle, die diesem Verfahren noch skeptisch gegenüber stehen, hier ein Zitat von Albert Einstein:

"Das schönste und tiefste Gefühl, das wir haben können, ist das Gefühl für das Mystische. Es ist der Nährboden jeder echten Wissenschaft. Der Mensch, dem dieses Gefühl fremd ist, der sich nicht mehr wundern oder von ehrfürchtigem Staunen erfüllt sein kann, ist so gut wie tot." Albert Einstein